Die Tür des Fliegers geht auf und dir kommt nur noch ein Hitzeschwall entgegen! Es ist Mitte März, die Sonne scheint und es sind 31 Grad Celsius. Willkommen auf den Malediven, oder auch noch "Maldives" genannt!

Februar und März ist die beste Reisezeit für die Malediven (Ostmonsun vorbei, Westmonsum ab Mai), also Hochsaison des Tourismus. Doch von dem haben wir auf unserer Dhoni Cruise nichts bemerkt, denn wir sind zu abgelegenen Sandbänken und unbewohnten Inseln gefahren und haben die Malediven auf eine Art und Weise erlebt wie die wenigsten Touristen es tun. Und das Sahnehäupchen der ganzen Reise? Der Preis ist erschwinglich !

Der Alltag der 7-tägigen Gadventures Reise südlich von Male besteht vor allem aus: Schnorcheln, Essen, Chillen (repeat). Klingt langweilig? Ist es nicht!

Jeder Schnorchelgang, und es sind minimum 2 pro Tag eingeplant, ist ein Abenteuer und ein Highlight für sich. Mal schnorchelten wir inmitten von Fisch Schulen, dann auf einem Riff mit vielen bunten Korallen, auf einem Riff mit Haien, dann auf Riffen wo exklusiv nur Rochen leben, oder Schildkröten. Highlight war ebenfalls das Schnorcheln bei einem Schiffswrack! 

Neben dem Schnorcheln entdeckten wir auch so manche unbewohnte Insel und Sandbank und waren fasziniert von den verschieden Blautönen: Türkis, Azur, Dunkelblau!


Und das coolste? Wir waren ALLEINE! Nur wir 8 mit unserem CEO (Reiseleiter). Keine Horden von Touris die eine Tagestour gebucht haben… einfach herrlich!!

Das Zweitbeste an der ganzen Fahrt ist das Essen. Der Koch an Bord zaubert morgens, mittags und abends die leckersten Gerichte aus aller Welt, mmmmmh! 

Abends kühlte es nicht wirklich ab, es blieb bei 27-28 Grad Celsius, doch es wehte ab Sonnenuntergang eine lauwarme Brise auf dem Meer, perfekt zum Einschlafen unter dem Sternenhimmel, was wir fast täglich getan haben. (sehr praktisch um morgens um 6Uhr schon ins Wasser zu springen ;-) )

Und klar, es ist eine Bootsfahrt, d.h. man fährt jeden Tag ein paar Stunden mit dem Boot, wir haben gedöst, Bücher gelesen oder einfach die Aussicht genossen. Was schlussendlich auch half, Delfine zu sichten, es waren zwischen 50 und 100 und wir durften sogar mit ihnen schwimmen. 

Zusammenfassend beinhaltet diese Reise ein Maximum an Erlebnissen welche du definitiv nicht in einem Resort erleben wirst. 

Also, wenn du nicht seekrank und menschenscheu bist, den einfachen Lebensstil bevorzugst und die Unterwasserwelt liebst, dann buch diese Tour! Sie ist jeden Cent wert :-)


Ce voyage vous a inspiré et vous souhaitez créer le vôtre ?

Nous appeler Nous écrire

Cet article vous a plu ? N’hésitez pas à le partager !

Un voyage inspiré par :

Photo du voyageur "Cynthia Schneider"

Cynthia Schneider

32 jahre alt - Luxembourg

Où ?

Maldives

Quand ?

En hiver

Durée du voyage

1 à 8 jours

Avec qui ?

En couple

Les conseils de Cynthia Schneider

3 von 4 Kojen haben das Bad im Zimmer, achte darauf dass du diese ergatterst. Bei der 4ten Koje liegt das Bad im Flur. Pack bloss nicht zuviel Kleidung ein! Was aber auf jedenfall dabei sein muss ist 50 SPF Sonnencreme. Die tropische Sonne ist superstark und fies!

Le top :

Schwimmen mit Delfinen, Schildkröten, Haien, Rochen..... Die Ruhe geniessen und vorallem keine weiteren Touristen zu sehen. Nur 8 Passagiere, 4 Crew Mitglieder, ein CEO und das Boot.

Un voyage sur-mesure créé par nos experts Demandez un conseil

Page précédente
  • Un interlocuteur unique pour votre séjour

  • Une expertise reconnue

  • Votre voyage 100% sur mesure

  • Des partenaires de confiance et de qualité

Nous appeler (+352) 40 28 28 - 34 Nous écrire inspirations@vew.lu
Remonter en haut de page